blog.area23.at - a simple url encoder/decoder

 a simple url encoder/decoder
 http://blog.area23.at

Labels

Wirtschaft (120) Österreich (92) Pressefreiheit (68) IT (47) Staatsschulden (30) code (25) EZB (19) Pensionssystem (13) France (1) music (1)

2012-09-19

Industrie - Isolation von Branchen wird langsam zum Problem

Wir haben knappere Ressourcen und sollten in effiziente Nutzungstechnologien, neue Energie oder so was investieren. Vor allen in die nächste Generation. Mit nur reinen Luxuskonsumgütern oder Banken- und Versicherungen, Finanzdienstleister,  Bilanzbuchhalter, Lebensberater, Unternehmensberater (ausgenommen sie verstehen was von einer anderen außer ihrer eigenen Branche), Modedesigner, Kreativwirtschaftler wirds schwierig.

Ich schau mir mal die Industrie an und sehe 10068 aktive und ruhende Kammermitglieder,
denk ich mir WOW, das ist doch nicht so wenig.
Jetzt komm ich drauf, dass ein Teil der Kreativwirtschaft sich als "Film- und Musikindustrie" in diese Sparte hineingeschlichen hat. 4099 der Industriebetriebe sind Tonstudios, Musikantenstadl Labels oder so...
Na klar, dass da gegen die Gratismentalität so bitter gekämpft wird. 
Alleine in Wien gibt es über 1000 Film- und Musikfirmen, Wien scheint da die Hochburg zu sein: 
http://firmen.wko.at/Web/Ergebnis.aspx?StandortID=1&BranchenName=Film-+und+Musikindustrie
Nur das Problem ist: Ein Arbeitsloser oder Schüler hat kein Geld für kreativen Höchstleistungsgenuß.
Schon ein japanischer 70jähriger Manager tat sich die Demütigung an um irgendwelche anonymous oder Künstler oder Piraten oder mich zu fragen, ob damit noch viel Geld zu machen ist. 
Alle sagten: "Das rein passive Konsumieren ist in unsicheren Zeiten mit Arbeitsunterbrechungen vorbei und ging gut als der Schwermetallarbeiter nach seiner Woche mal abschalten wollte.
Nur mit ShowBusiness oder "registrierte Ideen sind was wert", lässt sich keine Zukunft machen!
Firmenpsychologie Seminare zahlen sich nur aus, wenn es genug realwirtschaftliche Firmen gibt.

Kreative technische Industrie-Ideen oder IT unterstützte Industriesysteme sind was wert!
Aber diese Isolation von Branchen wird langsam zum Problem.
Wenn die IT nur noch Werkzeuge für die IT herstellt und die Kreativwirtschaft nur noch für die Audio-und Filmwirtschaft kreativ ist, dann ist das Mist. RedBull ist die Kreativwirtschaft für Gedränkehersteller oder Kitsch ist  die Kreativwirtschaft im Tourismus, sowas geht immer gut.

Werbesongs, Werbespots & Aufmotzen von Produkten zahlen sich als kreative Leistung mehr aus, werden weniger oft kopiert, erhöhen den Absatz und wirken letztendlich ästhetischer für die Kunden.

Vielleicht eine Maßnahme zur interbranchenübergreifenden Wertschöpfung und Wertsteigerung setzen.
Irgendwann gabs schon so interdisziplinäre Maßnahmen, aber die sind dann plötzlich verschwunden,
vielleicht weil sich nicht so schnell Erfolg einstellte.
Am effizientesten und motiviertesten war ich in der IT, wenn ich für eine andere Branche die IT als Werkzeug einsetzte. Am meisten im Metallindustrievertrieb.

Österreichische Industrieproduktionsfirmen sind zu wenig im Bewusstsein



Nur ein kurzer Überblick, Detailsuche unter: WKO FirmenA-Z Sparte Industrie - Betriebe mit Webseite
235 Firmen Tirol mit Webseite von über 1000 Industriebetrieben
120 Firmen in Vorarlberg mit Webseite von über 800 Industriebetrieben
424 Firmen in Kärnten mit Webseite von über 850 Industriebetrieben
110 Firmen in Kärnten mit Webseite von über 750 Industriebetrieben (Salzburger Industrieunternehmen tragt euch im FirmenAZ ein)









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen