blog.area23.at - a simple url encoder/decoder

 a simple url encoder/decoder
 http://blog.area23.at

Labels

Wirtschaft (120) Österreich (92) Pressefreiheit (65) IT (49) Staatsschulden (30) code (27) EZB (19) Pensionssystem (13) France (1) music (1)

2018-08-05

Schnapsen in java

Schnapsen (Schnapslet) Sources for Android Studio

Schnapslet android sources are located under:

schnapslet/android/Schnapslet/

Use Andoid Studio to rebuild or modify Schnapslet sources

Android StudioAndroid Studio startingAndroid Studio Android Studio SourcesAndroid Studio build

You can install pre builded .apk android application installer package app-Schnapslet_release.apk or use the unsigned debug build app-Schnapslet_debug.apk to test or run Schnapslet under android

Schnapslet Android Schnapsen as Android Aplication Menu mit Start, Ende und Hilfe Schnapsen - Kartenspiel Schnapsen Android Aplication   

2018-05-28

Generate WSDL on the fly, with CodeDom instead WSDL:EXE

Generate WSDL on the fly, with CodeDom instead WSDL:EXE

#C#

var wsdlDescription = ServiceDescription.Read(YourWSDLFile);
var wsdlImporter = new ServiceDescriptionImporter();
wsdlImporter.ProtocolName = "Soap12"; //Might differ
wsdlImporter.AddServiceDescription(wsdlDescription, null, null);
wsdlImporter.Style = ServiceDescriptionImportStyle.Server;
wsdlImporter.CodeGenerationOptions = System.Xml.Serialization.CodeGenerationOptions.GenerateProperties;
var codeNamespace = new CodeNamespace();
var codeUnit = new CodeCompileUnit();
codeUnit.Namespaces.Add(codeNamespace);
var importWarning = wsdlImporter.Import(codeNamespace, codeUnit);
if (importWarning == 0) {
var stringBuilder = new StringBuilder();
var stringWriter = new StringWriter(stringBuilder);
var codeProvider = CodeDomProvider.CreateProvider("Vb");
codeProvider.GenerateCodeFromCompileUnit(codeUnit, stringWriter, new CodeGeneratorOptions());
stringWriter.Close();
File.WriteAllText(WhereYouWantYourClass, stringBuilder.ToString(), Encoding.UTF8);

} else {

Console.WriteLine(importWarning);

}


#VB

Dim SoapClient As MSSOAPLib30.SoapClient30
Dim XMLDoc As MSXML2.DOMDocument40
Dim vCol As Collection
Dim abc As Variant

Set SoapClient = New MSSOAPLib30.SoapClient30

Set XMLDoc = New MSXML2.DOMDocument40
SoapClient.ClientProperty("ServerHTTPRequest") = True

Call
SoapClient.MSSoapInit("http://169.242.82.87:8080/apex/CurveWebService.ws dl",
"CurveWebServiceService", "CurveWebService")

SoapClient.ConnectorProperty("Timeout") = 30000
SoapClient.ConnectorProperty("UseSSL") = 0

abc = SoapClient.getCurve("EMGLN", "YC_EUR_LIBOR", "GDAXML")

XMLDoc.validateOnParse = False
XMLDoc.LoadXml abc


https://weblog.west-wind.com/posts/2009/Feb/12/WSDL-Imports-without-WSDLexe

2017-08-20

Was macht die Schweiz besser als Österreich?

1. Die Schweiz hat einen funktionierenden Föderalismus und Österreich nicht.
(In Österreich nimmt der Bund ein und die Länder geben aus.)

2. Die Schweiz hat ein nachhaltig finanzierbares Rentensystem und Österreich nicht, siehe:
In der Schweiz liegt dies für Frauen bei 64 Jahren und für Männer bei 65 Jahren.
(In Österreich liegt das Rentenantrittsalter für Frauen bei 60 Jahren und es wird erst ab dem Jahr 2024 schrittweise angehoben.)

3. Die Schweiz hat 3% Arbeitslosigkeit und Österreich 7,6%.
https://tradingeconomics.com/switzerland/unemployment-rate

https://tradingeconomics.com/austria/unemployment-rate

4. Die Schweiz hat 32,6% Staatsschulden in % des BIP und Österreich 84,6%.
https://tradingeconomics.com/switzerland/government-debt-to-gdp
https://tradingeconomics.com/austria/government-debt-to-gdp

5. Die Schweiz  verteilt 33,6% des BIPs um
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/216779/umfrage/staatsquote-in-der-schweiz/
und Österreich 51% des BIPs.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/217706/umfrage/staatsquote-in-oesterreich/

Also ⅓ der Leistung aller Schweizer wird an Arme und Bedürftige umverteilt und für Bildung, Infrastruktur, Gesundheit, Verwaltung, Heer, Polizei, Gerichte,  u.s.w. ausgegeben und in Österreich ist es mehr als die Hälfte der Leistung aller Österreicher. Ich halte Staatsquoten jenseits der 50% für eher problematisch. (Optimal ist die Staatsquote meiner Meinung nach zwischen 30% - 48% je nach Struktur des Staates, darunter wird es eher anti-sozial und darüber ist die Last für die Leister zu hoch.)
Nun ist es aber so, dass Heer, Polizei, Bildung, Gesundheit in der Schweiz nicht unbedingt schlechter sind (vermutlich sogar besser sind) als in Österreich.
(Anmerkung: Das Heer und die Polizei werden in Österreich aber auch nicht wirklich sehr stark subventioniert.)

6. Beim Pisa-Test im Bereich Bildung schneiden die Schweizerinnen auch besser ab als Österreicherinnen, besonders in Mathematik:
https://www.nzz.ch/schweiz/pisa-studie-2015-schweizer-15-jaehrige-rechnen-europaweit-am-besten-ld.132847

7. Obwohl die Steuern und Abgaben in der Schweiz viel niedriger sind als in Österreich und die Firmen mit dem gleichen Brutto Budget mehr Arbeiter einstellen können aufgrund der niederen Steuern und Abgaben, gibt es in der Schweiz weniger manifeste Armut als in Österreich. (Klingt komisch, ist aber so.)
Siehe: https://www.lohncomputer.ch

Die Schweiz ist extrem neoliberal föderalistisch friedliebend, aber ist das wirklich so das schlechteste für ein kleines Alpenland?

Tja, die Babyboomer gehen sicher in 5-15 Jahren sowohl in Österreich als auch in der Schweiz so ziemlich sicher in Rente, nur die Schweiz ist für dieses sehr vorhersehbare Ereignis sehr gut gerüstet, Österreich leider weniger. (Not my cup of tea anymore).
Quelle: CIA

2017-07-12

macroeconomics indicators of Poland

Macroeconomics indicators of Poland are looking quiet OK compared to southern european countries!

government debt under Maastricht criteria

Poland recorded a government debt equivalent to 54.40 percent of the country's Gross Domestic Product in 2016. Government Debt to GDP in Poland averaged 46.47 percent from 1995 until 2016, reaching an all time high of 55.70 percent in 2013 and a record low of 36.50 percent in 2000.
https://tradingeconomics.com/poland/government-debt-to-gdp

GDP per capita looks healthy

The Gross Domestic Product per capita in Poland was last recorded at 26003.01 US dollars in 2016, when adjusted by purchasing power parity (PPP). The GDP per Capita, in Poland, when adjusted by Purchasing Power Parity is equivalent to 146 percent of the world's average.
https://tradingeconomics.com/poland/gdp-per-capita-ppp

Current Account could be a little bit better, but is mostly balanced now

https://tradingeconomics.com/poland/current-account-to-gdp

Poland succeeded to lower unemployment rate since 2008 very well

https://tradingeconomics.com/poland/unemployment-rate
Main stock index the Warsaw Stock Exchange WIG is performing very well over the last 4 years, since other european stock indices were in trouble during the same time.
Source: https://www.bloomberg.com/quote/WIG:IND

Polish zloty has approximately same value as turkish lira


At least demographics of Poland (Population age pyramid) could be better and is not so balanced,
http://www.indexmundi.com/graphs/population-pyramids/poland-population-pyramid-2014.gif

2017-07-05

macroeconomics indicators of Norway

Macroeconomics indicators of Norway are looking very good compared to it's neighbors! 

Very low debts
Norway recorded a government debt equivalent to 35.60 percent of the country's Gross Domestic Product in 2016.

https://tradingeconomics.com/norway/government-debt-to-gdp
GDP per capita looks healthy
The Gross Domestic Product per capita in Norway was last recorded at 64272.16 US dollars in 2015, when adjusted by purchasing power parity (PPP). The GDP per Capita, in Norway, when adjusted by Purchasing Power Parity is equivalent to 362 percent of the world's average.
https://tradingeconomics.com/norway/gdp-per-capita-ppp
Current Account and Balance of Trade generate quiet good surplus 
Norway recorded a Current Account surplus of 4.90 percent of the country's Gross Domestic Product in 2016. Current Account to GDP in Norway averaged 6.85 percent from 1980 until 2016, reaching an all time high of 16.20 percent in 2005 and a record low of -6.10 percent in 1986.
https://tradingeconomics.com/norway/current-account-to-gdp
https://tradingeconomics.com/norway/balance-of-trade

Unemployment rate is as low as US (much lower as euro-zone average with 9.2%)
Norway's seasonally adjusted unemployment rate edged up to 4.6 percent in the three months to May 2017 from 4.3 percent in the December-February period and above market expectations of 4.4 percent.
https://tradingeconomics.com/norway/unemployment-rate

Main stock index the Oslo Børs All Share Index (OSEAX) is performing very well over the last 4 years, since other european stock indices were in trouble during the same time.
 Yahoo Finance; goo.gl/CUASdx
Last but not least, demographics of Norway (Population age pyramid) are looking better than many other european countries (e.g. Germany).
http://www.indexmundi.com/norway/age_structure.html

2017-07-01

Was machen die USA, Kanada und Mexiko besser als die EU?

Wenn ich mir die Arbeitslosenzahlen in den USA, Kanada und Mexiko ansehen, dann liegen die gesamt gerechnet im Schnitt unter 5%.


Quelle: tradingeconomics.com
Im Vergleich dazu liegt die Arbeitslosenrate der Euro-Zone noch immer über 9%, siehe:
Quelle: tradingeconomics.com/euro-area/unemployment-rate

Auch die Demographien (Alterspyramiden) der Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko sehen weitaus gesünder aus, als die der meisten europäischer Staaten. Die Rentensysteme der USA, Kanada und Mexiko stehen auf sehr soliden Beinen und sind sehr nachhaltig gestaltet, nicht nur für Kinder, sondern auch bereits für Enkelkinder.
Quelle: www.indexmundi.com
Auch normalisieren sich derzeit die Leitzinsen auch in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits wieder.
Quelle: www.leitzinsen.info

Also stelle ich provokant folgende Frage;
Was läuft jenseits des Atlantiks besser als in Europa (ohne Lichtgestalt wie Merkel und trotz Trump)?

2017-06-29

Kirchen in Istanbul

Die Kirchen in Istanbul sind am Sonntag immer für Christen offen.

Allerdings ist es den orthodoxen Christen sehr wichtig, dass man im inneren nicht fotografiert. Leider fotografierten einige Touristen ziemlich respektlos drinnen, aber ich respektierte den Wunsch der orthodoxen Christen und machte keine Fotos innen, sondern nur von außen.
Die Orthodoxen Christen fühlen sich so gestört, wenn sie beim beten fotografiert werden.

Nun ich respektiere sehr die religiöse Privatsphäre der orthodoxen Christen in der Türkei, da mir dieser Wunsch rein privat doch sehr nachvollziehbar ist.

Ich würde Istanbul Touristen bitten, nicht mehr so intensiv die orthodoxen Christen beim Beten zu fotografieren, da diese noch sehr scheu sind und erst unter der AKP Regierung ihre von den Jungtürken vor 100 Jahren enteigneten Immobilien zurück bekamen.
Sicher blieben die orthodoxen Kirchen offen, aber mit wäre es wirklich ein Anliegen, wenn die Gebetszeremonie der orthodoxen Christen von Touristen etwas mehr respektiert würde.